0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

Referenzen

Fotos DER ROTE SCHIRM in der Presse

Auf dieser Seite finden Sie einige Veröffentlichung meiner meditativen Fotos in in der Presse im deutschsprachigen Raum. In Zeitschriften und Magazinen, wie Happinez, Happy Way und PM-Magazin wurden schon etliche Fotos von der Serie DER ROTE SCHIRM und andere meditative Fotografien veröffentlicht.

Zeitschrift Happy Way

Die Weisheit Buddhas

Text: Bettina Kaever

Fotos: Mario Weigt

In einer Vollmondnacht fand er unter einem Bodhi-Baum Erleuchtung. Buddhas Lehre erfrischt bis heute unsere Seele – und hilft uns, ein zufriedenes Leben zu führen.

Die Weisheit Buddhas - DER ROTE SCHIRM

Fotos der meditativen Serie DER ROTE SCHIRM im Magazin Happy Way

Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg.

Ein großes Wort ist es. Glück. Was macht Dich glücklich? Was macht diesen buddhistischen Mönch in seinem roten Gewand glücklich? Versunken steht er da, vor einem Heiligtum, das von einer Felsengrotte beschützt wird. Seine Haltung zeigt uns: Glück können wir nur kurz im Außen finden. Eine Gehaltserhöhung, ein neues Auto, die große Liebe – sie machen glücklich. Aber wie lange hält das euphorische Gefühl an? Was Buddha uns sagen will: Warte nicht auf den perfekten Glückszustand. Denn er ist flüchtig wie das Abendrot. Versenke Dich lieber in den Moment. Immer wieder neu. Die Schönheit des Lebens können wir fast jederzeit erleben. In einem Augenblick der Andacht, wie dieser Mönch. In einem Sonnenstrahl, der gerade jetzt in Deine Küche scheint. In der Umarmung eines Freundes. Sammle diese Momente, denn sie machen Dein Glücklichsein aus – jenseits von Bankkonto und Statussymbolen. Und wer Glücklichsein als Weg der Augenblicke begreift, der reicht damit auch der inneren Freiheit die Hand.


Die Weisheit Buddhas - DER ROTE SCHIRM

Fotos der meditativen Serie DER ROTE SCHIRM im Magazin Happy Way

Lerne loszulassen, das ist der Schlüssel zum Glück!

Der liegende Buddha, den Kopf auf die rechte Hand gestützt, symbolisiert seinen Eingang in das Nirwana. Während Buddhas Körper stirbt, tritt er in den Zustand des Absoluten ein, in dem es keine Vorstellungen und Wunschgebilde mehr gibt. Ein Zustand, der oft als ein Nichts bezeichnet wird, der für uns, die wir noch in der Hektik des Lebens stecken, aber nichts anderes meint als: eine tiefe, friedliche Gelassenheit. Wie oft nehmen wir uns Dinge zu sehr zu Herzen. Manchmal wachsen uns Stress, Ärger und Probleme so über den Kopf, dass wir in unserer dunklen Gedankenwelt zu ertrinken drohen. Aber wenn wir uns, unser Ego, unsere Probleme und auch unsere Besitztümer nicht mehr ganz so wichtig nehmen, dann kann sich diese Gelassenheit auch auf unsere Seele legen. Jedes Loslassen zeigt uns ein winziges Stück des großen Nirwanas. Jedes Loslassen bedeutet eine Abgrenzung vom Wahnsinn dieser Welt. Eine Konzentration auf das Wesentliche. Auf das, was wirklich wichtig ist: Dein innerer Frieden.


Die Weisheit Buddhas - DER ROTE SCHIRM

Fotos der meditativen Serie DER ROTE SCHIRM im Magazin Happy Way

Mit unseren Gedanken formen wir unsere Welt.

Wie möchtest Du leben? Was möchtest Du in Deinen Alltag lassen? Wen in Dein Herz? Wir alle sehnen uns nach Harmonie, Fülle, Wohlstand, Liebe. Doch unsere Gedanken sprechen oft eine andere Sprache. Manchmal mag sich Angst darin finden, manchmal vielleicht Missgunst oder sogar Hass. Buddha wusste: Nach dem universellen Gesetz der Anziehung werden wir damit das Leid und das Böse anziehen. „Das, was Du heute denkst, wirst Du morgen sein“, sagte er auch. Wenn aber ängstliche Gedanken noch größere Ängste anziehen, dann können Gedanken voller Energie und spielerischer Freude auch Glücksmomente und wertvolle Begegnungen anlocken. Und das bedeutet Aufatmen. Erleichterung. Denn selbst wenn wir bestimmte Dinge wie Krankheit oder Schicksalsschläge nicht beeinflussen können, so sind wir doch kein Spielball einer höheren Gewalt. Es ist unsere Entscheidung, wie wir damit umgehen. Wir entscheiden, was wir denken und wie wir unser Leben gestalten wollen – mit Hoffnung, Dankbarkeit und Liebe.


Die Weisheit Buddhas - DER ROTE SCHIRM

Fotos der meditativen Serie DER ROTE SCHIRM im Magazin Happy Way


Niemals in der Welt hört Hass durch Hass auf. Hass hört durch Liebe auf.

Ein Gefühl, das wie ein Tornado durch Hirn und Herz fegt, vernichtend für andere, vernichtend für Dich selbst – der Hass. Er ist Brandbeschleuniger von Kriegen, mordet zwischen Brüdern, hetzt Freunde auf. Buddha aber wusste: Öl ins Feuer zu gießen, das lässt die Flammen nur noch unbarmherziger, heißer und höher lodern. Löschend, kühlend wie Balsam aber legt sich ein anderes Gefühl über den Hass: die Liebe. Sie ist wie eine Kerze, die sanftes, warmes Licht in die Dunkelheit bringt. Wunden dürfen heilen, Gefühle der Freundschaft neu erblühen. Wo in Deinem Leben kannst Du eine Hand der Versöhnung reichen? Wo kannst Du ein Licht für diese Welt sein? Denn im Licht kann es keinen Schatten geben. Wo Dein Licht scheint, da schwinden Hass und Angst. Und die Liebe erobert sich ihren Raum zurück. Wer im Licht und in der Liebe lebt, wird ein Stück der Welt heilen. Und somit auch die eigene, tief verborgenen dunklen Stellen der eigenen Seele erhellen und zurück zu wahrer innerer Kraft, zu Mut und Sicherheit finden.


Meditative Fotografien

Der Blickfang für Ihre Wand


In den Galerien DER ROTE SCHIRM, TRIOLOGIE und MEDITATIVE FOTOS können Sie spirituelle Motive in verschiedenen Größen auswählen und bequem bestellen. Ob hochwertige Prints, kaschiert auf edlem Alu-Dibond bzw. unter Acrylglas oder gedruckt auf haptischer Leinwand, diese Fotos sind immer ein Blickfang an Ihrer Wand.